Impulse für Seminare

Offenes Seminarangebot Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifizierung 96 kompakt in Berlin

Berufsbegleitende Qualifizierung von Akteuren in rehabilitationspädagogischen Bildungsprojekten ist auf der einen Seite eine Anforderung der Bundesagentur für Arbeit. Auf der anderen Seite ist spezifische Personalentwicklung eine immanente Aufgabe im Bildungsunternehmen selbst. Die Nachfrage nach Inhouse-Schulung zum Erwerb rehabilitationspädagogischer Zusatzqualifizierung ist in den vergangenen sechs Monaten rapide angestiegen. Aber es gibt auch zunehmend Einzelanfragen, sodass wir uns entschlossen haben, das Konzept Reha 96 kompakt als offenes Seminarangebot in Berlin aufzulegen. Die folgenden vier Module sind zu je drei Seminartagen konzipiert worden:

Modul 1: Grundlagen der beruflichen Rehabilitation von Jugendlichen mit Behinderungen
20.08.-22.08.2012

  • Menschenbild
  • Grundlegende Rechte von Menschen mit Behinderungen
  • Medizinische, pädagogische und psychologische Grundlagen (Behinderungsarten, Förderschwerpunkte, Sinnesbeeinträchtigungen, Grundlagen der Wahrnehmung, Entwicklungsaufgaben)
  • Berufliche Rehabilitation im biografischen Kontext

Modul 2: Die individuelle Förderung in der beruflichen Rehabilitation
17.09.-19.09.2012

  • Rehabilitationspädagogische Anforderungen an die Individuelle Förderung
  • Anforderungen der Bundesagentur für Arbeit an die Individuelle Förderung
  • Fall verstehen und Fall führen – interdisziplinär
  • Jugendliche mit Behinderungen im Mittelpunkt des Förderprozesses – Kompetenzfeststellung und -entwicklung
  • Verantwortung und Schnittstellen im Förderprozess
  • Instrumente und Methoden der individuellen Förderung
  • Sprache und Formulierung
  • Dokumentation
  • Aufmerksamkeitsdefizitstörung

Modul 3: Methodik und Didaktik in der beruflichen Rehabilitation
15.10.-17.10.2012

  • Neurobiologische Grundlagen des Lernens
  • Einführung in die Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Motivation
  • Lernbehinderung
  • Handlungsorientierung als Leitprinzip
  • Methoden und Sozialformen der Binnendifferenzierung/Individualisierung
  • Verzahnung der Lernorte
  • Sammlung und Diskussion erprobter Methoden
  • Qualitätssicherung

Modul 4: Kommunikation und Konfliktmanagement im Berufsbildungsalltag
12.11-14.11.2012

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Grundlagen des Konfliktmanagements – der Pädagoge/die Pädagogin als Konfliktmanager/in
  • Psychische Störungen/Verhaltensauffälligkeiten, Angst und Depression
  • Kollegiale Fallberatung

Der Seminarzyklus kann nur komplett gebucht werden. Es wird eine Teilnehmergebühr von
2.250,00 € zzgl. MwSt. erhoben. Nicht enthalten sind Reisekosten und anfallende Übernachtungen. Vereinbart werden zwei Teilzahlungen, jeweils zu Beginn des ersten und dritten Moduls. Bei einer Einmalzahlung zu Beginn der Weiterbildung gewähren wir einen Rabatt in Höhe von 5%.

Wir würden uns sehr freuen, wenn diese Fortbildungsreihe Ihr Interesse fände und wir Sie auf den Seminaren in Berlin begrüßen können. Beachten Sie bitte das Anmeldeformular und Informationsblatt, sie können sich bis zum 16. Juli 2012 anmelden.


Dauer: 96 Stunden
Seminargebühr: 2.250,00 Euro
zzgl. MwSt. und Tagungspauschale sowie eigene Reisekosten

Termin Ort Anmeldeschluss PDF Download Anmeldung
Beginn: 20.08.2012, Abschluss: 14.11.2012 Berlin 16.07.2012 Download Anmelden