Personalentwicklung im Dialog – das Land fördert eine neue Initiative des DEHOGA Verbandes Brandenburg und der Gewerkschaft NGG

Unternehmen in der HoGa Branche in Brandenburg haben seit dem 01.01.2017 weitere interessante Möglichkeiten, externe Beratungsleistungen in Anspruch zu nehmen, die bei Prozessen der Personal- und Organisationsentwicklung unterstützen.

Ziel ist es immer, das Unternehmen personell und organisatorisch gut und noch besser aufzustellen. Die Landespolitik in Brandenburg hat in ihren Dokumenten und Richtlinien hier einzelne Themenfelder benannt, die in Beratungsprozessen mit externem Sachverstand bearbeitet werden können. Es ist aber ein wesentliches Prinzip unserer Vorgehensweise, dass die Themen im Unternehmen aufgegriffen werden, die Ihnen als Personalverantwortliche, Geschäftsführer und auch als Interessenvertreter für die Beschäftigten unter den Nägeln brennen.

Solche Themenkreise können z.B. sein:

  • Fachkräftemanagement – von der Rekrutierung über Mitarbeiterbindung bis hin zu Aufstiegsplanungen
  • Attraktivität im Unternehmen – wie und wo?
  • (Angehende) Führungskräfte im Unternehmen – was sollen und müssen sie können?
  • Wie reden wir miteinander – wertschätzende und auch kritikorientierte Kommunikation im Unternehmen als A und O für ein gutes Betriebsklima
  • Wer weiß und kann im Unternehmen was und wie partizipieren wir von einander – ein Streifzug durch die Methoden von Wissens- und Informationsmanagement
  • Methoden der Weiterbildungsplanung im Betrieb
  • Unser Unternehmen im Wandel der Zeit und im Wandel des Marktes
  • ……

Die Liste der potentiellen Themen ist sehr viel länger. Die Vielfalt der Themen ist so offen gestaltet, dass nahezu alles, was mit Personalentwicklungs- und mit Organisationsprozessen zusammenhängt, bearbeitet werden kann.

Die Landesregierung Brandenburg stellt zur Unterstützung dafür bis Ende 2019 erhebliche Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds bereit, die gar nicht erst beantragt werden müssen, weil sie schon unmittelbar bereitstehen. Flankiert wird die Initiative vom DEHOGA Verband Brandenburg und der Gewerkschaft NGG. In bewährter Weise haben beide Partner das Prozessmanagement an die Berliner hiba impulse gmbh abgegeben, mit der schon seit 2012 solche Branchenprozesse in Brandenburg umgesetzt werden.

Wie gehen interessierte Unternehmen vor?

Es gibt in vielen Unternehmen ja schon inhaltliche Vorstellungen im Hinblick auf Personal- und Organisationsprozesse. Ein Gespräch mit den Beratern und Beraterinnen von hiba impulse bildet immer den Einstieg, um zum einen Handlungsfelder einzukreisen und zu konkretisieren, um zum anderen auch die nötige Mitwirklung bei der administrativen Abwicklung der Förderung zu besprechen.

Am besten ist es, Kontakt aufzunehmen unter:

hiba impulse gmbh berlin
Katja Berkholz, Oliver Jentsch
info@hiba-impulse.de

www.hiba-impulse.de

Tel.: 030-284458-0

 

Logo ESF                                                                                                  

Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

 



Einen Kommentar schreiben

Name (erforderlich)

E-Mail (erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht)

Website

Kommentar