Impulse für Seminare

Motivierende Gesprächsführung

Fehlende Motivation und Lernbereitschaft von Jugendlichen erschweren und verhindern den Ausbildungs- und Lernprozess. Ermahnungen, Sanktionen und Konfrontationen verpuffen jedoch oft wirkungslos. Jugendliche reagieren häufig mit ambivalentem und widerständigem Verhalten. Die bewährte Methode der Motivierenden Gesprächsführung erweist sich hier als geeignetes Instrument, Jugendliche zu mehr Selbstverantwortung zu führen und Lernbereitschaft zu wecken.

Sie lernen den Hintergrund und die Methode der Motivierenden Gesprächsführung kennen. Weiterhin üben Sie den klientenzentrierten und direktiven Gesprächsstil, mit dem es Ihnen gelingen wird, Motivationsproblemen konstruktiv zu begegnen.

Themenschwerpunkte

  • Grundbedingungen von Verhaltensänderungen
  • Grundlagen der Klientenzentrierten Gesprächsführung
  • Entwicklung von Gesprächstechniken für den Umgang mit Ambivalenz und Widerstand
  • Einübung in die Motivierende Gesprächsführung