Impulse für Seminare

Erlebnispädagogik - Lernen durch Erleben

Vielen Jugendlichen fällt das rein kognitive Lernen schwer – sie müssen erleben, um zu erfassen, sie müssen die Dinge angreifen, um sie zu begreifen. Erlebnispädagogische Projekte tragen genau diesem Bedürfnis Rechnung. Neben praktischen Kenntnissen werden soziale Fähigkeiten wie Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Durchhaltevermögen und respektvoller Umgang mit Trainer/in und Gruppe trainiert. “Lernen mit Kopf, Herz und Hand” fördert Handlungskompetenz, Teamfähigkeit und die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen.

Vermittelt werden die wesentlichen Kenntnisse der erlebnispädagogischen Arbeit mit Jugendlichen. Zentraler Bestandteil des Seminars ist ein Repertoire an Kooperations- und Interaktionsübungen. Ein Teil der Methoden bezieht sich auf konkrete Ausbildungsinhalte und deren Einsatz in Ausbildung und Stützunterricht, ein anderer auf sozialpädagogische Gruppenarbeit auch an naturnahen Orten.

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen erlebnispädagogischen Arbeitens – Vier Lernmodelle
  • Kooperations- und Interaktionsübungen
  • Einsatz erlebnispädagogischer Elemente in der beruflichen Integrationsförderung
  • Übungen zu Kooperation, Konflikt, Kommunikation, Vertrauen, Selbstüberwindung, Motivation
  • Reflexion und Abwandlung für die pädagogische Praxis der Teilnehmer/innen
  • Rolle der Anleiterin / des Anleiters