Impulse für Seminare

Europa für junge Menschen öffnen - Austauschmaßnahmen mit benachteiligten Jugendlichen umsetzen

Europa ist mehr als nur ein Wirtschaftsraum. Immer wichtiger wird auch der Sozialraum Europa – ein Europa der Menschen und besonders auch der jungen Erwachsenen. Jugendliche in der Benachteiligtenförderung sind hier gute Verbündete. In der Regel sind sie neugierig auf andere Jugendliche und offen für neue Erfahrungen – wenn sie denn möglich werden.

Ein projektorientierter Auslandsaufenthalt kann in einer Berufsvorbereitungs- oder Ausbildungsmaßnahme zudem oft mehr Wirkung erzeugen als viele Stunden Schul- und Förderunterricht, besonders wenn es um die Förderung von Selbständigkeit, Flexibilität und Offenheit geht. Bei der Planung und Durchführung einer transnationalen Austauschmaßnahme muss jedoch sowohl von der Ausbildungsleitung als auch vom Team einiges bedacht werden.

In diesem Seminar werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Austauschprojekte von Teams erfolgreich realisiert werden können. Die Teilnehmer/innen erhalten Hintergrundinformationen zum Förderinstrumentarium sowie eine praktische Anleitung zum Antragsverfahren, zur Kalkulation und zur Partnersuche. Darüber hinaus wird das Internet sowohl für die eigene Recherche als auch für die Kommunikation der Auszubildenden mit der Partnereinrichtung zu nutzen gelernt.

Themenschwerpunkte

  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Austauschmaßnahmen
  • Fördermittel und Antragswesen
  • Suche eines geeigneten Partners im europäischen Ausland
  • Vorbereitung und Beteiligung der Jugendlichen
  • Nutzung des Internets für Formantrag, Recherche und Kommunikation