Impulse für Seminare

Methodisch-didaktische Besonderheiten für lernbehinderte Jugendliche in der Reha und BvB

Das Fachkonzept für berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen bezieht in seine Zielgruppendefinition junge Menschen mit Behinderung ein. Aufbauend auf die individuellen Voraussetzungen der Teilnehmer/innen gilt es, innerhalb der verschiedenen Qualifizierungsebenen optimale Bedingungen zu schaffen, in denen berufliche, persönliche und soziale Kompetenzen erworben werden können.

Das Seminar gewährt einen Überblick über Besonderheiten junger Menschen mit Behinderung in der Reha, der Berufsvorbereitung und -ausbildung. Am exemplarischen Beispiel einer Lernbehinderung sollen Elemente eines zielgruppengerechten Förderkonzepts erarbeitet werden. Vorgestellt werden sonder- und sozialpädagogische Ansätze sowie Lehr- und Lernmethoden, die sich für die Arbeit mit lernbehinderten Jugendlichen besonders eignen.

Themenschwerpunkte

  • Behinderung: Begriff und Ursachen
  • Die Lernbehinderung: Erscheinungsformen, entwicklungs- und kognitionspsychologische Grundlagen
  • Besonderheiten der Qualifizierungsebenen
  • Elemente eines zielgruppenspezifischen Förderansatzes